Basische Weihnachtsplätzchen

Weihnachtsplätzchen zählen zu den Lebensmitteln, die im Organismus Säure produzieren können.



Um eine Übersäuerung auszugleichen, braucht man basische Vitalstoffe. Sie unterstützen das körpereigene Säure-Basen-Gleichgewicht.

Es gibt nichts Schöneres, als mit selbst gebackenen Plätzchen die Vorweihnachtszeit mit Familie und Freunden zu genießen.

Der süßen Verführung kann kaum jemand widerstehen, obwohl Gebäck zu den Lebensmitteln zählt, die im Organismus Säure produzieren können. Diese lagert sich zum Beispiel im Bindegewebe oder den Gelenken ab und kann zu Antriebslosigkeit, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche führen.



Um eine Übersäuerung des Körpers auszugleichen, braucht man basische Vitalstoffe. Sie neutralisieren und unterstützen die Ausleitung belastender Säure und stabilisieren so das körpereigene Säure-Basen-Gleichgewicht.

Basisch Backen

Wer clever ist, braucht auch beim Backen nicht auf basische Vitalstoffe zu verzichten. Passend zur Weihnachtszeit gibt es in Apotheken die Basica Vital Kurpackung (800 g). Hierin befindet sich gratis noch eine Broschüre mit Rezepten für leckeres Weihnachtsgebäck und zwei Weihnachtsuntersetzern für die festliche Dekoration (unverbindliche Preisempfehlung 29,45 Euro).

Das basische Granulat ist frei von Jod, Gluten und künstlichen Süßstoffen und eignet sich gut zum Backen sowie zum Einrühren in kalte und warme Speisen. Basica Vital unterstützt den täglichen aktiven Säure-Abbau und sorgt für mehr Energie und neuen Schwung.

Es ist geschmacksneutral und enthält nur organische Mineralverbindungen (u. a. Calcium-, Magnesium-, Natrium- und Kaliumcitrat), wie sie auch in Obst und Gemüse vorkommen. Informationen unter http://www.basica.de



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.