Business-Mode im Winter | © panthermedia.net /pressmaster

Businessmode für den Winter – Mit Stil durch die kalte Jahreszeit

Langsam werden die Tage wieder kürzer und es wird draußen immer kälter: bald schon steht der Winter vor der Tür. Doch auch bei Regen, Wind und Eiseskälte ist es wichtig, den Dresscode im Büro einzuhalten. Pudelmütze und dicke Stiefel sind dort absolut fehl am Platz. Auch bei schlechtem Wetter solltet ihr auf stilvolle Business-Kleidung achten und diese auf die Witterung abstimmen. Doch wie kleidet sich der stilbewusste Mann im Herbst und Winter?



Stilbewusst durch den Arbeitsalltag

Gerade, wenn man aus dem Haus kommt und auf seinem Arbeitsweg vom schlechten Wetter im Winter überrascht wird, möchte man am liebsten direkt wieder umdrehen und sich den dicken Wollschal holen. Doch dieser ist im Büro oder bei Kundenbesuchen nicht wirklich angebracht. Schließlich sagt die Kleidung auch immer etwas über ihren Träger aus. Stilvolle Business-Kleidung spricht zum Beispiel für Kompetenz und Professionalität. Auch im Winter solltet ihr diese Message ausstrahlen. Um dies zu erreichen, gibt es einige wichtige Do’s und Dont’s, die ihr bei der Auswahl eures Büro-Outfits beachten solltet. Die wichtigsten dieser Style-Tipps haben wir hier für euch zusammengestellt.

Tipps für Business-Mode im Winter

Mütze, Schal und Co.

Für das Büro sind Wollmützen und ein dicker, grob gestrickter Schal eher unpassend. Obwohl diese Accessoires zum Teil recht stilvoll im Alltag eingesetzt werden können, solltet ihr im Büro darauf verzichten. Als Alternative bietet sich ein modischer Hut, der das Winteroutfit abrundet. Damit auch der Hals gewärmt wird, könnt ihr einen feinen Schal verwenden, der euch auf dem Weg zu Büro oder zum Kunden warm hält. Ihr solltet ihn allerdings im Büro angekommen wieder ablegen. Für die Hände können besonders Lederhandschuhe sehr schick sein, wie ihr auch auf nachlesen könnt. Wenn man sie mag, sind sie ein angenehmer Begleiter durch die kalte Jahreszeit. Lederhandschuhe passen in der Regel zu vielen Mänteln und sind oft in einem dezenten schwarz erhältlich.

 

Die Accessoires für das stilvolle Winteroutfit
Auch im Winter sind gewisse Accessoires für die Business-Kleidung wichtig. So verleiht eine schicke Krawatte beispielsweise ein gewisses Maß an Individualität. Doch auch eine gute Uhr darf beim Business-Look nicht fehlen. Für Liebhaber von hochwertigen Uhren und Accessoires bietet beispielsweise der bekannte Shop eine große Auswahl an modernen und vor allem sehr wertigen Uhren an, die jedes Business-Outfit veredeln.

Der Mantel

Besonders der Mantel, den man(n) über den eigentlichen Anzug zieht, ist sehr wichtig. Er sollte gut sitzen und nicht unförmig oder zu klein, beziehungsweise zu groß aussehen. Obendrein muss er warm halten und braucht daher ein wenig Innenfutter. Damit der Mantel wirklich passt, kann es unter Umständen auch sinnvoll sein, etwas mehr Geld für ein solches Kleidungsstück auszugeben. Oftmals ist auch hier schwarz die beste Farbwahl, da sich gerade dunkle Töne im Winter besonders gut anpassen. Beim Kauf eines Mantels muss unter anderem darauf geachtet werden, dass der Mantel länger ist als das Sakko.



Das Schuhwerk für den Winter

Grundsätzlich sollte man im Büro das selbe Schuhwerk im Winter wie im Sommer tragen. Sollte es doch einmal sehr stark schneien oder regnen, kann für den Weg ein festeres Schuhwerk, wie beispielsweise Halbstiefel mitgenommen werden, die dann angekommen im Büro direkt umgezogen werden. Ihr müsst hierzu natürlich immer ein Ersatzpaar mitnehmen. Ganz wichtig ist auch im Winter, dass die Schuhe zum Business-Outfit sauber sind, ansonsten macht man im schlimmsten Fall einen schlechten und vielleicht sogar ungepflegten Eindruck.

Fazit zu Tipps für Business-Mode im Winter

Büro-Outfits im Winter | © panthermedia.net /hsfelix

Büro-Outfits im Winter | © panthermedia.net /hsfelix

 

Zu jeder Jahreszeit ist es wichtig, gut gekleidet und dem Dresscode entsprechend im Büro zu erscheinen. Auch bei Schmuddelwetter solltet ihr daher darauf achten, euch nicht von Alltagstrends wie Mützen oder Loop-Schals inspirieren zu lassen. Hut und Lederhandschuhe sind im Gegensatz dazu deutlich stilvoller. Solange ihr auf hochwertige Kleidungsstücke und Accessoires wie Mäntel, Handschuhe und Uhren legt, seid ihr in den meisten Fällen nicht nur gut gekleidet, sondern habt zudem auch eine Investition getätigt, von der ihr noch viele Jahre etwas habt. Sofern ihr die oben aufgeführten Styling-Tipps befolgt, seid ihr in der Regel schon gut auf den Winter vorbereitet. Auf findet ihr zusätzlich noch weitere aktuelle Modetrends, die euch interessieren könnten.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.