Maennerurlaub - Abschalten und Bier trinken | © panthermedia.net / gstockstudio

Endlich wieder Männerurlaub

Viel zu oft ist es ja so: Der Männerurlaub, der einer Gruppe von Freunden in früheren Jahren noch heilig war, verliert für einige Mitglieder des Freundeskreises im Laufe der Zeit an Bedeutung. So möchte der eine lieber mit seiner Partnerin verreisen, während es sich der andere vor lauter Arbeitsstress lieber zu Hause vor dem Fernseher gemütlich macht. So verständlich das ist, kein Grund aufzugeben! Mal wieder nur „mit den Jungs“ zu verreisen ist ein Jungbrunnen für diejenigen, die im Alltagstrott festecken.



Ausrede Partnerin? Falsch gedacht!

Maennerurlaub bringt frischen Wind in die Beziehung | © panthermedia.net / ridofranz

Maennerurlaub bringt frischen Wind in die Beziehung | © panthermedia.net / ridofranz

 

Gerade wer regelmäßig mit der Freundin in den Urlaub fährt, sollte sich doch dann und wann einen richtigen Männerurlaub als Kontrastprogramm gönnen. Es lohnt sich, die Tradition des Männerausflugs beizubehalten oder wieder aufleben zu lassen – im Interesse aller Beteiligten. Denn am Ende des Urlaubs stehen bestimmt wieder zahlreiche Erlebnisse und Unternehmungen, von denen man noch Jahre später erzählen kann – und die öde Alltagsroutine ist für einige Zeit vergessen.

Mit den Männern eine Auszeit zu nehmen heißt dabei keineswegs,die eigene Partnerin zu vernachlässigen. Vielmehr bringt eine kleine Pause wieder frischen Wind in die Beziehung. Die Kräfte, die Mann durch die Interaktion mit seinen alten Freunden gewinnt, schenken ihm mehr Elan und Freude für zu Hause. Ein Gewinn auf allen Ebenen also.

Geld und Zeitmangel? Reiseziel: Europa

Das Argument, dass Geld und Urlaubstage bei Berufstätigen meist begrenzt sind und daher gut eingeteilt werden müssen, ist natürlich beim Thema Männerurlaub nicht von der Hand zu weisen. Als Reiseziele bieten sich daher vor allem Länder oder Regionen an, die nicht allzu weit entfernt liegen, sodass sich der Urlaub auch für eine Woche oder sogar nur ein verlängertes Wochenende lohnt und der Flug nicht allzu teuer wird.



Innerhalb Europas verreisen Sie natürlich günstiger als wenn Sie einen mehrwöchigen Roadtrip in die USA planen (was übrigens durchaus eine hervorragende Idee ist für all diejenigen, die es sich sowohl zeitlich als auch finanziell leisten können). Wir stellen kurz vor, welche Möglichkeiten sich dann ergeben.

Städteurlaub: Kurz und knackig

Urlaub in der Stadt bietet eine Reihe von Vorteilen. Unter anderem kann man hier aus dem Vollen schöpfen, was die Gestaltung des Tages und auch der Abende betrifft. Wem ein abwechslungsreiches Nachtleben, eine hohe Kneipendichte und Co. wichtig sind, der sollte auch eine Großstadt als Reiseziel für den Urlaub vorschlagen. Besonders beliebt sind Städte wie Budapest oder Prag, da dort die Preise für Unterkunft und Lebensmittel meist deutlich geringer sind als in der Heimat.

Doch auch die deutschen Großstädte wie Berlin oder Hamburg lassen sowohl tagsüber als auch abends keine Langeweile aufkommen. Oft gibt es für europäische Metropolen wie Barcelona oder Paris kurzfristige Reiseangebote, halten Sie also Ausschau. Als Art der Unterkunft empfiehlt sich ein einfaches, aber zweckmäßiges Hostel für alle, die keine allzu hohen Ansprüche haben und zusätzlich Geld sparen möchten. Aus Rücksicht auf die anderen Gäste sollte das Feiern aber auf die Stadt beschränkt werden; eigene Partys im Hostel kommen womöglich nicht bei allen gut an.

Ferienhaus: Mann trifft Natur

Die zweite Option für einen Männerurlaub ist es, ein Ferienhaus zu mieten. Wo sich dieses dann befindet, muss natürlich individuell entschieden werden.

Wintersportler sind gut damit beraten, sich mit Freunden zusammen ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in oder in der Nähe von einem Wintersportgebiet zu mieten. In den großen Skigebieten der Alpen, vor allem in einigen österreichischen Gebieten, gibt es außerdem ein umfangreiches Après-Ski-Programm, sodass neben dem Sport auch das Feiern nicht zu kurz kommt. Spaß ist dabei auf jeden Fall garantiert.

Wer zwar im Winter verreist, dem kalten Wetter jedoch eigentlich entgehen möchte, der ist mit einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung beispielsweise auf einer der kanarischen Inseln gut beraten, wo selbst in den Wintermonaten noch milde Temperaturen locken. 15-20 Grad sind dort auch im Januar oder Februar keine Seltenheit. Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung bieten die Kanaren zu Genüge.Zu den beliebtesten Akitivitäten zählen:

  • Surfen
  • Tauchen
  • Wandern/Trekking im Inneren der Inseln

Im Sommer sind neben den südlichen Ländern auch Ferienwohnungen in Deutschland, Österreich oder Dänemark gute Anlaufstellen. Sowohl die Alpen als auch die Küstenregionen haben dabei einiges für das Freizeitprogramm zu bieten.

Was gehört zu einem richtigen Männerurlaub?


Mehr Statistiken finden Sie bei

Was macht denn nun eigentlich einen richtigen Männerurlaub aus? Bier trinken (oder sonstige Getränke, lustige Trinkspiele mit eingeschlossen), über alte Zeiten reden, Party oder Grillen? Oder alles zusammen? Nun, vermutlich kann niemand diese Frage pauschal beantworten. Jede Gruppe von Männern hat schließlich ganz andere Prioritäten. Hauptsache ist: Der Urlaub ist einzigartig, die Freunde sind auf einer Wellenlänge, können das Leben genießen und ganz im Ernst: Niemand muss sich rechtfertigen, wenn er noch ein Bier aufmacht.

Wer im Männerurlaub nicht absolut er selbst sein kann, der hat auf jeden Fall etwas falsch gemacht. Ein Urlaub mit Freunden sollte eine Auszeit vom Alltag darstellen, am besten in Form einer Kombination aus Erholung, Aktivität und mit einem hohen Spaßfaktor. Wie auch immer Sie sich entscheiden, wo es im nächsten Urlaub hingehen soll: Buchen Sie Ihren Männerurlaub frühzeitig über verlässliche Seiten. Je eher Sie planen, desto günstiger sind  die Preise für Flüge und Unterkünfte und desto größer ist auch die Auswahl an verfügbaren Ferienwohnungen oder Hostels.

No-Gos beim Männertrip

No-Gos im Maennerurlaub | © panthermedia.net / Komkrit Suwanwela

No-Gos im Maennerurlaub | © panthermedia.net / Komkrit Suwanwela

 

Bei allen Argumenten, die für einen richtigen Männerurlaub sprechen, gibt es jedoch ein paar Dinge, die man lieber lassen sollte. Selbst im Männerurlaub sollte sich niemand derart gehen lassen, dass er Dinge tut, die er im Nachhinein bereut.

Legendäre Unternehmungen, eine Zusatzrechnung für die Endreinigung der Ferienwohnung oder Feiern bis zum Abwinken sind natürlich legitim, denn immerhin hat man dann auch beim nächsten Urlaub wieder ein paar Storys mehr, über die man sich auslassen kann. Doch ernsthafte Fehltritte oder Peinlichkeiten schaden Freundschaften und einem selbst im Endeffekt mehr als sie nutzen.

Ansonsten gilt jedoch: Niemand sollte auf einen Männerurlaub verzichten, auch wenn er in einer festen Beziehung lebt, denn die persönlichen Freiräume sollte man sich nicht nehmen lassen.

Bild: Shutterstock.com/BlueSkyImage



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.