Amerikanische Flagge USA | © panthermedia.net /Leo Lintang

ESTA: das Elektronische System zur Reisegenehmigung – Ist ESTA das neue, verbesserte Visum für die USA-Reise?

Als drittplatziertes Reiseziel der Welt, sind die Vereinigten Staaten von Amerika jährlich das Reiseziel von rund 73 Millionen Besuchern, Geschäftstätigen und Rucksacktouristen. Das „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“, wie es liebevoll von vielen genannt wird, ist vor allem durch seine vielseitigen Kulturen, Landsleute und Attraktionen bekannt, die es so nirgendwo auf der Welt nochmal gibt. Fragt man begeisterte USA-Reisende wird man von Highlights, außergewöhnlichen Trends und Besonderheiten dieses Landes förmlich überrollt. Doch hat man sich einmal in die USA und alles was dazu gehört verliebt, ist man ganz sicher nicht nur einmal dort zu Besuch. Es begeistert Groß und Klein sofort, wenn da die lästigen Regeln wären, die man sich vor der Einreise deutlich durchlesen sollte.



Besondere Regelungen zur Einreise in die USA

Mehr Infografiken finden Sie bei

Während es in anderen Ländern extrem einfach ist auch ohne Reisepass einzureisen, gibt es in den USA strenge Regeln und Einreisebestimmungen, die einen spontanen Besuch so gut wie unmöglich machen. Neben der Pflicht einen gültigen Reisepass mit sich zu führen, ist vor allem das Visum auf jeden Fall von Nöten. Als Genehmigung für eine zeitweise Einreise muss man das Visum immer mit sich führen und eine Kopie davon sollte immer mit dabei sein.

Doch seit einiger Zeit gibt es, wie für viele andere Länder auch, eine praktische Alternative für das USA-Visum. Die Rede ist vom sogenannten ESTA – was das ist und wie ihr euer ESTA für die Reise in die Vereinigten Staaten von Amerika beantragen könnt, erfahrt in von uns in diesem Beitrag.



Was ist ESTA?

Reisepass Amerika USA | © panthermedia.net /gregory21

Reisepass Amerika USA | © panthermedia.net /gregory21

Das „Electronic System for Travel Authorization“, auf deutsch „Elektronisches System zur Reisegenehmigung“ oder kurz ESTA, ist die sehr beliebte Alternative für ein einfaches Visum wenn es um die Einreise in die USA geht. Der Sinn dahinter ist logisch: da es für verschiedene Einreisegründe in die USA auch zahlreiche Visen gibt, ist der Aufwand immer riesig. Hinzu kommt die lange Bearbeitungs- und Wartedauer, die das Visum nicht unbedingt attraktiver machen. Das ESTA macht den gesamten Prozess dagegen von Grund auf einfacher und vor allem schneller, sodass zukünftig auch spontane Aufenthalte in Amerika für euch möglich sind.

ESTA beantragen – so geht’s
Wer für den nächsten Trip in die USA sein ESTA beantragen möchte, sollte sich zunächst online bei informieren, da die beliebte Alternative zum Visum nur online beantragt werden kann. Einzig allein der Reisepass und eine Kreditkarte sind zur Antragstellung erforderlich und machen den Ablauf unglaublich einfach. Wichtige Daten wie der vollständige Name, Adress- und Reisepassdaten werden abgefragt und innerhalb von maximal 72 Stunden wird der Antrag in der Regel bestätigt. Ab jetzt darf man innerhalb der nächsten zwei Jahre mehrfach in die USA einreisen. Maximal 90 Tage am Stück und 180 Tage im Jahr sollte man allerdings nicht überschreiten.

Wer darf ESTA beantragen?

Auch wenn ESTA sehr beliebt und weitaus weniger umständlich als ein Visum ist, muss man auch dafür ein paar Grundvoraussetzungen erfüllen, damit man es beantragen kann:


  • Als Antragsteller musst du Staatsbürger eines am Visa Waiver Programm teilnehmenden Landes sein
  • Du musst einen biometrischen, gültigen Reisepass besitzen, der zur Zeit des ESTA möglichst nicht abläuft
  • ESTA darf nur für touristische oder geschäftliche Zwecke eingesetzt werden, genauer gesagt Urlaubs- oder für Geschäftsreisen, die nicht länger als 90 Tage andauern

Fazit zu ESTA: ist ESTA besser als ein Visum?

Ohne weiteres kann man das ESTA als gelungene und vorteilhafte Alternative zum altbekannten Visum betiteln, wenn es sich auf die Einreise in die USA bezieht. Besonders die Möglichkeit nun auch relativ spontan nach Amerika zu reisen, macht das für den einen oder anderen mit Sicherheit ganz besonders attraktiv. Wir finden, dass ESTA eine wirklich Bereicherungen für eine Reise in die USA ist und wünschen euch bei eurem nächsten Trip dorthin viel Spaß im Land der unbegrenzten Möglichkeiten.


Top Apps um Städtereisen leichter zu machen



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.