Von Europa zu Asien | © panthermedia.net /filipefrazao

Holt euch Asien nach Hause – Wie ihr eure Wohnung fernöstlich einrichten könnt

Das Interesse und die Liebe zu Asien wächst auch bei vielen von uns immer mehr. Der flächenmäßig größte Erdteil, welcher mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung beheimatet, zieht immer mehr Menschen in seinen Bann. Ganz Asien ist in sechs große Regionen aufgeteilt: Nord- und Zentralasien, Vorder- und Südasien sowie Ost- und Südostasien. Viele bekannte Länder wie Japan, China, Indien und Vietnam gehören dazu und begeistern uns mit ihrer Kultur und ihrem Lebensstil. Viele wünschen sich auch hier in Deutschland ein bisschen mehr von dem fernöstlichen Touch. Doch was ist klassisch asiatisch und wie zeige ich meine Liebe zu dieser einzigartigen Kultur?



Unser Wohntrend im Asia-Style

Ideen zur Gestaltung | © panthermedia.net /Markus W. Lambrecht

Ideen zur Gestaltung | © panthermedia.net /Markus W. Lambrecht

Wer sich für eine etwas mehr fernöstliche Einrichtung seiner eigenen vier Wände entscheidet, muss sich zunächst einmal für eine Region entscheiden. Meistens hegen wir ja für ein ganz bestimmtes Land eine besondere Vorliebe und können uns an ihrem Stil bestens orientieren. Andere finden vielleicht auch eine Stilrichtung besonders interessant. Es liegt natürlich ganz bei euch für welche Stil ihr euch entscheidet, wir wollen euch dennoch heute gerne ein paar typisch asiatische Einrichtungsgegenstände vorstellen und ein paar Einrichtungstipps geben. Vielleicht geben wir euch so den kreativen Anstoß für euer neues Designprojekt in den eigenen vier Wänden.

Fernöstliche Schlafkultur: Futonbetten

Typisch Japan – der Futon. So nah wie möglich auf dem Boden schlafen ist das Ziel des klassischen Futon. Vor allem junge Menschen bevorzugen die platzsparende und günstige Variante als Schlafplatz für Gäste und Co. Heute findet sich ein Futon oder auch Futonbett in vielen Haushalten und ist nicht mehr nur ein japanischer Klassiker. Mit einer Bettrahmenhöhe von 20 bis maximal 26 Zentimetern ist es zwar nicht für jeden geeignet und trotzdem sehr beliebt.

Mittlerweile finden wir Futonbetten auch in der modernen Variante mit einem massiven Holzrahmen, wie zum Beispiel . Damit habt ihr ein typisch japanisches Möbelstück in modernem Design gefunden und könnt euer Schlafzimmer drumzu im fernöstlichen Stil einrichten.



Bunt, bunter, Indien

Wofür steht Indien für euch? Für uns ganz klar: bunte, leuchtende und vor allem zahlreiche Farben. In Indien färben die Einheimischen auch heute noch mit Pflanzen von denen sie weit über 300 verschiedene kennen. Natürlich gehören also auch bunte Farben in unsere vier Wänden wenn wir sie ganz typisch asiatisch einrichten möchten. Vor allem in Küche und Wohnzimmer macht sich dieser Stil sehr gut. Übrigens: Auch das Holi-Festival, das Fest der Farben, stammt ursprünglich aus Indien.

Auch die klassischen Farben finden wir in Indien. Ihre Bedeutung, über die ihr einiges erfahren könnt, ist jedoch oft nicht mit unserer identisch. Einbringen könnt ihr die Farbenlehre der Inder ganz besonders durch leuchtend gestrichene Wandfarben und kontrastreiche Dekorationen im Ethnostil. So lassen sich einige schöne typisch indische Akzente auch wunderbar mit unserem modernen Wohnstil verschmelzen.

Für ein kleines bisschen Asien: der japanische Zengarten

-Anzeige-

Wer erstmal klein anfangen möchte für den ist ein Zengarten das perfekte Projekt. Eigentlich Kare-san-sui genannt, auf deutsch „die trockene Landschaft“, ist der Zengarten die kleine Version eines japanischen Gartens. Wenn man diese kleinen Gärten mit einem rechen bearbeitet oder auch einfach nur beachtet gilt das als Mediation und soll beruhigend wirken. Im Internet und auch vielen kleinen Fachgeschäften findet ihr diese kleinen Gärten, ihr könnt sie euch aber auch ganz einfach selber machen. Mit etwas handwerklichem Geschick ist das gar kein Problem.

Fazit zur fernöstlichen Gestaltung eurer Wohnung

Ein kleines bisschen Asien | © panthermedia.net /chungking

Ein kleines bisschen Asien | © panthermedia.net /chungking

natürlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten eure eigenen vier Wände etwas asiatischer zu gestalten und einzurichten. Eurer Kreativität sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt. Es kommt lediglich auf eure eigenen Wünsche und Vorlieben an. So habt ihr ganz schnell ein bisschen Asien hier zu uns nach Deutschland geholt und könnt eure Liebe zu dieser Kultur deutlich machen.


Urlaub mit den Jungs – So plant ihr einen coolen Männertrip




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.