Frau und Mann frustriert | © panthermedia.net / Wavebreakmedia ltd

Kleiner Penis – Und was jetzt?

Die Männlichkeit ist wohl das empfindlichste Thema, dass man bei einem Mann angehen kann. Geprägt von Internet, Fernsehen & Co., wird die „Männlichkeit“ durch Körpergröße, Haarwuchs, Body Maß Index und – wie sollte es auch anders sein – der Penisgröße definiert. Doch nicht jeder ist mit prachtvollen 20 cm ausgestattet. Natürlich solltet ihr akzeptieren, was ihr habt, aber gibt es nicht doch ein paar kleine Tricks um euch ein paar Zentimeter mehr in die Hose zu schummeln?



Einen kleinen Penis zu haben ist nichts gutes. Ab 8 cm und drunter ist er „zu“ klein. Das ist natürlich vollkommener Unsinn. Davon versucht uns das aber Netz zu überzeugen und bringt immer mehr Hilfsmittelchen auf den Markt, die nicht nur die Potenz und Leistungsfähigkeit verbessern sollen, das beste Stück des Mannes soll auch längen- und breitentechnisch optimiert werden.

Penis-Pumpen

Das Prinzip einer Penispumpe ist simpel: In einem Kolben aus Glas oder Acryl wird durch eine motor- oder handbetriebene Pumpe ein Unterdruck erzeugt. Das führt zu einem vermehrten Blutstau und zum versteifen des Penisses. Wie auch beim Kraftsport ist der Körper nach dem Training aufgepumpt, ein anhaltendes Ergebnis stellt sich aber erst mit langfristigem Training und Muskelaufbau ein. Bei der Penispumpe ist es ein ähnliches Prinzip. Nach einer Anwendung von 10-15 Minuten sind schon erste Resultate sichtbar. Diese halten jedoch nur ca. 20 Minuten an.

Aber Achtung: Bei der Penispumpe gilt NICHT: Viel hilft viel! Viele Männer bauen im Übereifer einen zu hohen Unterdruck auf. Dadurch kann es, ähnlich wie bei einem Knutschfleck, zu Hämatomen durch platzende Gefäße im Penis führen. Das ist zwar schmerzhaft, klingt aber nach kurzer Zeit wieder ab. Gefährlicher ist ein Gefäßverschluss, der zu einem mangelhaften Rückfluss des Blutes in den Blutkreislauf und somit zu einem Blutstau führt. In diesem Falle sollte auf der Stelle ein Arzt konsultiert werden. findet ihr auf der verlinkten Fachseite. Hier werden euch die Vor- und Nachteile einer Penispumpe genauer erklärt.



Mann und Frau im Bett | © panthermedia.net / nelka7812

Mann und Frau im Bett | © panthermedia.net / nelka7812

 

Sicher werden viele skeptisch sein, kein Wunder. Es gibt zahlreiche negative Bewertungen im Internet, die der angeblichen Wunderpumpe Versagen unterstellen. Sie würde nichts taugen, es bestünde nur Verletzungsgefahr, ein Erfolg würde sich nicht einstellen. Viele der Bewertungen beginnen mit „Ich habe die Penispumpe nun seit 2 Wochen…“. Wenn ihr unzufrieden mit der Länge eures Penis seid und dieser mit der Benutzung einer Penispumpe auf die Sprünge helfen wollt, dann müsst ihr euch eines klar machen: Es braucht viel Geduld und Ausdauer. Für ein langfristiges Ergebnis muss die Pumpe über einen längeren Zeitraum von 6-12 Monaten angewendet werden.

Während über einen langen Zeitraum nicht nur die Länge und das Volumen optimiert, sowie eine leichte Krümmung behoben werden kann, so kann die Penispumpe bei Erektionsstörungen oder für eine härtere Erektion mit Soforteffekt angewendet werden.

Übungen zur Penis- und Erektionsverbesserung

Laenger durchhalten beim Sex | © panthermedia.net / artem_furman

Laenger durchhalten beim Sex | © panthermedia.net / artem_furman

 

Es gibt einige Übungen, die ihr zuhause durchführen könnt, um den Penis spürbar und dauerhaft zu vergrößern und gleichzeitig die Erektion zu verbessern. Wir stellen euch die beiden beliebtesten vor:

Jelqing

Jelqing ist wohl die bekannteste Übungsmethode zur Penisverlängerung. So gewinnt der Penis nicht nur an Länge, sondern auch an Umfang. Und so geht’s: Bildet mit dem Daumen und dem Zeigefinger ein OK-Zeichen und legt den Kreis an den Ansatz des halb erigierten Penis. Mit gleichmäßig verteiltem Druck führt ihr die Finger langsam in Richtung Eichel. Dort angekommen stoppt ihr und wiederholt die Bewegung mit der anderen Hand. Diese Übung führt ihr ein paar Mal durch.

Kegelübung

Die Kegelübung wirkt sich positiv auf Erektion und Samenerguss aus. Stellt euch vor, ihr würdet pinkeln. Nun tut so, als würdet ihr den Strahl anhalten. Der Muskel, der dabei trainiert wird, führt zu einem neuen Körperbewusstsein, durch das die Ejakulation stärker wahrgenommen wird.

Operative Penisvergrößerung

Operation Penisvergrößerung | © panthermedia.net / Wavebreakmedia ltd

Operation Penisvergrößerung | © panthermedia.net / Wavebreakmedia ltd

 

Eine Operative Penisverlängerung sollte wirklich der letzte Ausweg und die letzte Möglichkeit sein, die ihr in Erwägung ziehen könnt. Ihr müsste euch im klaren sein, dass eine operativer Eingriff, egal wie groß oder klein, immer große Gesundheitsrisiken mit sich bringt. Hier ist unbedingt eine ausgiebige Beratung eines Facharztes von Nöten.

Bei der operativen Penisverlängerung gibt es die Operationstechnik Penisverlängerung und -verdickung. Bei der Penisverlängerung werden durch einen kleinen (ca. 3 cm) Schnitt im Bereich der Schamhaare die vorderen inneren Haltebänder des Penis umstrukturiert. Der Verlauf des Penis im Inneren des Körpers, der vorher schräg und gebogen war wird begradigt. Es wird also nicht in den Penis hineingeschnitten und Peniswurzel und Harnröhre bleiben verschont, was mögliche Risiken vermindert. Diese Kombination aus Begradigungen ergibt die gewünschte Verlängerung. Das Verhältnis von äußerem zu innerem Anteil, das vorher bei 50:50 lag fällt nun zu Gunsten des äußeren, sichtbaren Teil des Penisses aus. Weitere Informationen, Anlaufstellen und Risiken findet ihr auf der .

Fazit


Mehr Statistiken finden Sie bei

Männer, macht euch nicht verrückt! Auch wenn das Internet voll von Penispumpen, -extensions und angeblichen Wunderpillen ist, dürft ihr euer gesundes Körpergefühl auf keinen Fall verlieren. 5 cm Wachstum in 3 Wochen? Kein Wundermittel, sondern einfach eine dreiste Lüge von Firmen, die euch das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Viele Männer mit einer vollkommen normalen Größe finden ihren Penis trotzdem zu klein, weil ihnen das von den Medien eingetrichtert wird. Welche Penisgröße laut Forschern angeblich normal ist, erfahrt ihr . Am wichtigsten ist, dass ihr aktzeptiert was euch gegeben ist und ihr lernt damit umzugehen. Wenn ihr dann doch etwas von den oben genannten Tipps ausprobieren wollt, seid geduldig und erwartet vor allem nicht zu viel.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.