Fitnesstraining fuer Zuhause | © panthermedia.net / tonodiaz

Die passende Ausstattung für Fitnesstraining

Immer mehr Blogs und Youtube-Channels zeigen, wie man mit einfachen Mitteln auch in den eigenen vier Wänden ein ausdauerndes Sportprogramm absolvieren kann. Muskelaufbau und Fitness gelingt so bequem daheim ohne monatliche Kosten für ein Fitnessstudio zu produzieren. Außerdem sind schlechtes Wetter und Müdigkeit dann keine faule Ausrede mehr wert. Allerdings sollten Sie auch für das Training daheim ein paar Geräte anschaffen, die Sie unterstützen.



Die Basics: Sportklamotten, Platz und Matte

-Anzeige-

 

Zunächst einmal tragen Sie auch bei den Übungen daheim Sportklamotten, damit Sie in die richtige Stimmung kommen und weil es angenehmer auf der Haut ist, sobald Sie schwitzen. Desweiteren brauchen Sie ausreichend Platz, um alle Übungen bequem ausführen zu können. Dazu kann aber auch schon ein geräumiges Wohn- oder Schlafzimmer ausreichen. Für Aufwärmübungen, Crunches und Yogaeinheiten empfiehlt sich außerdem eine Sportmatte, die zusammenrollbar und somit schnell zu verstauen ist.

Cardiogeräte für daheim?

Cardio fuer Zuhause | © panthermedia.net / BrianAJackson

Cardio fuer Zuhause | © panthermedia.net / BrianAJackson

 

Alles, was es im großen Format im Fitness-Studio gibt, existiert freilich auch in kleinerer Ausführung für daheim. Laufband, Stepper oder Cardiotrainer gibt es ab mehreren hundert Euro auch für zuhause. Allerdings nehmen solche Geräte viel Raum ein und oft werden sie nur spärlich genutzt. Haben Sie einen Trainingsraum im Keller oder auf dem Dachboden, dann stört so ein Gerät natürlich nicht. Im Wohnzimmer ist darauf eher zu verzichten und Sie drehen Ihre Runden besser im Park.

Nutzen Sie Ihr Körpergewicht

Die meisten Übungen für daheim nutzen das eigene Körpergewicht. Besonders bekannt sind mittlerweile die Sportler von Bodyrock.tv, die beweisen, wie effektiv das heimische Training sein kann. Aber auch bei ihnen kommen manche Geräte immer wieder zum Einsatz, um die Übungen zu unterstützen. Etwa ein Sandsack, Gewichte oder sogenannte Equalizer, mit Hilfe derer man sich abstützen kann.



Mit dem Kettlebell trainieren

Großer Beliebtheit im heimischen Gym erfreut sich auch der Kettlebell, da er alle möglichen Muskelgruppen trainiert. Das runde Gerät mit Griff gibt es bereits ab vier Kilo und bis zu 49 Kilo schwer. Es empfiehlt sich, vor dem heimischen Training mal einen Workshop zu besuchen, um vom Profi gezeigt zu bekommen, wie das Training mit Kettlebells funktioniert. Außerdem gibt es auch bei Youtube zahlreiche Videos mit Anleitungen und Trainingsplänen. 

Hantelbank und Gewichte

Wollen Sie daheim vor allem Muskelaufbau betreiben, dann ist eine Hantelbank hilfreich. Damit lassen sich zahlreiche Hantelübungen deutlich besser ausführen und vor allem bei Übungen für den Brustbereich brauchen Sie eine Bank. Im Fachhandel bekommen Sie einfache Ausführungen schon für unter 50 Euro. Auch Hanteln bekommen Sie je nach gewünschtem Gewicht schon ab rund 10 Euro. Hier lohnt sich die Investition so oder so, denn die Gewichte lassen sich auch bei anderen Übungen unabhängig von der Hantelbank einsetzen



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.