Protatavergrößerung trifft jeden

Prostatavergrößerung trifft jeden



Irgend wann im Laufe seines Lebens ist jeder Mann davon betroffen, die Prostata vergrößert sich. Allerdings muss dieses nicht gleich auch immer zu einem Problem werden.

Die gutartige Vergrößerung der Prostata betrifft praktisch jeden Mann im Laufe des Lebens. Schon ab etwa dem 30. Lebensjahr beginnt die Prostata sich langsam zu vergrößern, ohne, dass es zu Beschwerden oder Beeinträchtigungen kommt.

Zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr beginnt sich das Gewebe der Prostata zu verändern. Dabei vermehren sich die Muskel- und Bindegewebsschichten. Es kann dabei dazu kommen, dass sich eine gutartige Geschwulst bildet, die sogar in die Blase hineinwächst. Generell aber kann bei einer Vergrößerung der Prostata auch die Harnröhre eingeengt werden.



In der Folge kann der Urin schlechter abfließen, der Druck beim Wasserlassen steigt an, wodurch sich die Muskelzüge in der Blase vergrößern, was wiederum zur Folge hat, dass sich sich die Harnleitermündungen verengen und sich der Urin bis in die Blase zurück staut.

Ärzte gehen davon aus, dass bei etwa 50 Prozent der Männer über 50 Jahren mikroskopische Veränderungen der Prostata nachweisbar sind, bei der Hälfte davon ist die Vergrößerung bereits zu ertasten. Bei den Siebzigjährigen sind bereits 70 Prozent betroffen, bei den 80 jährigen sogar schon 9 von 10 Männern. Verursacht wird die Vergrößerung durch ein hormonelles Ungleichgewicht. Ab dem 50. Lebensjahr wird in der Prostata das männliche Sexualhormon Testosteron vermehrt in das Abbauprodukt Dihydrotestosteron umgewandelt, wodurch das Wachstum des Gewebes angeregt wird.

Allerdings ist die Vergrößerung der Prostata und die Abnahme des Sexualhormons Testosteron noch lange kein Grund, dass Männer ab einem gewissen Alter impotent werden.

Auch wenn Prostata und Prostatasekret wichtige Funktionen beim Sex übernehmen, so kommt die sexuelle Aktivität und Lust durch eine Prostatavergrößerung nicht zum Erliegen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.