Rezept: Eismeerlachsforelle

Man braucht etwas Abwechslung auf dem Teller. Deshalb etwas Besonderes:

Eismeerlachsforelle in Kartoffelkruste auf Rahmwirsing und Rote Bete

Zutaten für 4 Personen:

Eismeerlachsforelle ohne Haut, 4 Filets à 150 g, bspw. Fischfilets von „Deutsche See“

200 g mittelgroße festkochende Kartoffeln

200 g Butter

120 g rote Zwiebel

50 g Rote Bete

150 ml Rotwein, trocken, z.B. Spätburgunder

100 ml Fischfond

400 g Wirsing, fein geschnitten

250 ml Sahne

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung (ca. 40 Minuten):

  • Kartoffeln schälen und in sehr dünne gleichmäßige Scheiben hobeln, salzen und leicht pfeffern.
  • 50 g Butter in einer großen Pfanne erhitzen, die Fischfilets hineingeben, die Kartoffelscheibe schuppenartig auflegen und alles von beiden Seiten anbraten. Damit die Kartoffelscheiben sich beim Braten nicht vom Fisch lösen, einfach beim Wenden ein eingefettetes Stückchen Backpapier zwischen Pfanne und Kartoffelseite legen.
  • Die Zwiebeln und die Rote Bete fein würfeln und in 20 g Butter anschwitzen. Mit Rotwein und Fischfond ablöschen und auf etwa 1/3 einkochen. Den nicht mehr kochenden Sud mit 100 g kalten Butterflocken aufmontieren.
  • Den fein geschnittenen Wirsing blanchieren und anschließend in Eiswasser abschrecken.
  • Die Sahne und die restliche Butter aufkochen. Den mit den Händen gut ausgedrückten Wirsing zugeben und alles mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  • Auf vorgewärmten Tellern ein Wirsingbett legen und die Filets, mit der Kartoffelkruste nach oben, darauf anrichten. Den Teller nach Belieben mit der Rote-Bete-Sauce dekorieren und sofort servieren.

Weitere Fischrezepte sowie viele Tipps & Tricks finden Sie im Internet unter www.deutschesee.de

Quelle: „Deutsche See“ Fischmanufaktur

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.