Sodbrennen durch Stress

antraMehr als 80 Prozent der Deutschen klagen über Stress. Vor allem Frauen sind davon betroffen: 35 Prozent leiden unter dauerhafter Anspannung, wie eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage der Techniker Krankenkasse und des F.A.Z.-Instituts(1) zeigt.

Zu den häufigsten Ursachen zählen dabei Konflikte mit dem Lebenspartner, Verwandten oder im Bekanntenkreis (21 Prozent), die Kindererziehung (14 Prozent) und die Betreuung kranker oder älterer Angehöriger (10 Prozent), von denen jedoch Frauen weit mehr belastet sind als Männer. Grund dafür: Jede zweite befragte Frau setzt sich selbst unter Druck, weil sie es allen recht machen möchte. 42 Prozent der Befragten stellen eigene Interessen für Familie und Partner zurück. Der dadurch ausgelöste Druck kann sich sowohl psychisch als auch körperlich auswirken.

Sensibler Magen bei Stress
Je nach genetischer Veranlagung reagiert bei einigen Menschen das Herz-Kreislauf-System, bei anderen der Magen empfindlich auf psychischen Stress. So können belastende Situationen dazu führen, dass mehr Magensäure produziert wird. Durch den erhöhten Erregungszustand des Nervensystems kommt es zu einer verstärkten Ausschüttung von Salzsäure im Magen. Wenn der saure Mageninhalt dann in die Speiseröhre zurückfließt und dort die Schleimhaut reizt, können Sodbrennen und saures Aufstoßen die Folge sein. Das hat auch negative Auswirkungen auf die Lebensqualität.

Antra reduziert nachhaltig Beschwerden
Bei häufigerem und stärkerem Sodbrennen bieten rezeptfrei in der Apotheke erhältliche Protonenpumpenhemmer wie Antra nachhaltige Hilfe. Das Präparat enthält 20 Milligramm Omeprazol und befreit bis zu 24 Stunden von Sodbrennen und saurem Aufstoßen. Die Darreichungsform als MUPS Tablette setzt im Magen mehr als 1.000 Mikropellets frei, die rasch in den Dünndarm gelangen, wo der Wirkstoff aufgenommen wird. Zur leichteren Einnahme kann die MUPS Tablette auch in Wasser, Fruchtsaft oder Apfelmus aufgelöst werden. Die optimale Wirksamkeit wird bei einer Einnahme über mehrere, maximal 14 Tage erreicht – der Säuregehalt im Magen wird nachhaltig reguliert. Sind die Beschwerden leichter und treten nur gelegentlich auf, sind Antazida wie Talcid empfehlenswert. Diese ebenfalls rezeptfreien Medikamente neutralisieren die überschüssige Magensäure sofort lokal im Magen.

Mehr Gelassenheit, weniger Säure
Damit es Körper und Geist gut geht, sollte Stress möglichst reduziert werden. Ein Teil der Lösung ist bereits der Umgang damit. Wer aus Stresssituationen etwas Positives mitnimmt und konstruktiv nach Lösungen sucht, ist gesünder. Laut Umfrage sind Sport oder Bewegung an der frischen Luft für 72 Prozent der Deutschen die besten Mittel, um Stress abzubauen. Auf Rang zwei steht mit 70 Prozent das Gespräch mit Familie, Partner oder Freunden, gefolgt von Fernsehen, Surfen im Internet oder Computerspiele (46 Prozent). Weitere Empfehlungen, um in stressigen Situationen entspannt zu bleiben und somit stressbedingten Magenproblemen dauerhaft vorzubeugen, finden sich auch auf www.sodbrennen.de und www.antra.de.

(1) Techniker Krankenkasse, F.A.Z. Institut: „Kundenkompass Stress. Aktuelle Bevölkerungsbefragung: Ausmaß, Ursachen und Auswirkungen von Stress in Deutschland“, Frankfurt am Main, Mai 2009.

One comment on “Sodbrennen durch Stress

  1. Allen Mitleidenden möchte ich einen Tipp mit auf den Weg geben, der mir weitergeholfen hat. Ich weiß selbst wie schrecklich dieses furchtbare Sodbrennen ist und deshalb möchte ich mit Euch teilen, was mir so toll weitergeholfen hat: ANTRA heißt das Zaubermittel. Erhältlich ohne Rezept in allen Apotheken. Natürlich darf man nicht denken das ist die Lösung des Problems, nein leider nicht, aber wenigstens für die Symptome. Ernährung Sport und wenig Stress sind auch sehr wichtig. Allen gute Besserung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.