Mann am Roulettetisch | © panthermedia.net / S_Razvodovskij

Spielen Männer häufiger im Casino als Frauen?

Ob Spielhalle, Spielautomat, Casino oder weitere Formen der vielen Glücksspielvarianten – überall findet man meistens Männer, die um ihre Einsätze zocken. So sieht das jedenfalls immer noch ein Großteil der Allgemeinheit. Aber stimmt das wirklich? Sind im Casino wirklich zum Großteil nur Männer anzutreffen, die den Nervenkitzel und Adrenalinkick suchen? Wir haben uns mit dem Thema einmal etwas genauer auseinandergesetzt und räumen hier heute mal mit ein paar Vorurteilen auf.



Männer spielen häufiger als Frauen – stimmt das wirklich?

Mann spielt im Casino | © panthermedia.net / shotsstudio

Mann spielt im Casino | © panthermedia.net / shotsstudio

 

Eins vorweg: Laut Studien spielen tatsächlich mehr Männer als Frauen Glücksspiele. So haben sich 76 Prozent der Männer im Alter zwischen 21 und 25 Jahren schon mindestens einmal an einem Glücksspiel versucht, bei Frauen sind es im Vergleich nur 59 Prozent. Weiter gefasst – von 16 bis 65 Jahren – sind es sogar über 80 Prozent der Männer, die schon einmal ihr Glück bei einem Glücksspiel versucht haben.

Nicht vergessen darf man bei diesen Studien allerdings, dass hier alle Glücksspiele mit einbezogen wurden, denn auch Rubbellose, Lotto oder Sportwetten zählen dazu. Aber spielen deshalb Männer grundsätzlich öfter im Casino?

Frauen und Männer spielen unterschiedlich

Frauen spielen gerne im Online-Casino | © panthermedia.net / mmaxer

Frauen spielen gerne im Online-Casino | © panthermedia.net / mmaxer

 

Die Antwortet lautet: Ja. Laut Umfragen gehen Männer tatsächlich häufiger ins Casino, das heißt aber im Umkehrschluss nicht, dass Frauen nicht gerne spielen. Aber diese Meinung hält sich immer noch hartnäckig. Männer bevorzugen den Gang ins Casino und spielen zum Beispiel besonders gerne Roulette. Frauen hingegen besuchen immer mehr Online-Casinos und versuchen dort ihr Glück.



Laut Umfragen soll mittlerweile bereits jede vierte Frau schon einmal in einem Online-Casino gespielt haben. In diesem Zusammenhang zeigt sich, dass auch Frauen durchaus Interesse am Glücksspiel haben – sie spielen einfach nur anders. Während Männer zum Beispiel den Nervenkitzel als besonderen Kick empfinden und diese Tatsache sie auch zum Spielen antreibt, spielen Frauen grundsätzlich vorsichtiger – und sind auch die .

So setzen Frauen oftmals nur die Hälfte von dem ein, was ein Mann setzen würde. Das liegt an der unterschiedlichen Motivation zu spielen: Während Frauen gerne auch nur zum puren Zeitvertreib zocken, wollen Männer tatsächlich gewinnen.

Auch Pokern ist längst keine Männerdomäne mehr

Immer mehr Frauen pokern | © panthermedia.net / Marc Dietrich

Immer mehr Frauen pokern | © panthermedia.net / Marc Dietrich

 

Dass Glücksspiele eben keine reine Männerdomäne ist, zeigt alleine schon die Tatsache, dass immer mehr werden und sich einen echten Namen erspielen wie zum Beispiel Sandra Naujoks, die mit 28 Jahren Deutschlands erfolgreichste Pokerspielerin war. Auch hier begann der Einstieg über ein Online-Casino und hat sie schon bald an einen echten Tisch im Casino gebracht.

Der Grund, warum Frauen lieber online zocken als im echten Casino ist unter anderem auch in der Einfachheit und Schnelligkeit begründet. So ist es wesentlich leichter mal eben von zu Hause am Küchentisch zu spielen, als in eine Spielhalle oder in ein Casino zu gehen. Zudem schätzen gerade Frauen, dass sie in Online-Casinos ihre Anonymität wahren und unbeschwert über den Chat nebenbei mit anderen Menschen kommunizieren können.

Als Zahlungsmethode in  stark zugenommen. Dies hat wahrscheinlich auch viel mit Anonymität zu tun. Die weitere Verbreitung des Online Zahlungsanbieters und die einfache Handhabung sind auch ein wichtiger Faktor. Ob in der Schweiz, oder in Deutschland, mehr und mehr Casinos setzen das beliebte eWallet ein und Spieler sind davon ebenfalls begeistert.

Fazit


Mehr Statistiken finden Sie bei

Laut Umfragen und Studien spielen zwar Männer tatsächlich mehr Glücksspiele und steigen auch eher ein, aber Frauen sind längst nicht mehr so in der Unterzahl, wie bisher die landläufige Meinung war. Auch Frauen haben durchaus Spaß am Spielen und verbringen ihre Freizeit gerne mal in einem Online-Casino. Männer hingegen bevorzugen tatsächlich noch den Besuch echter Casinos und Spielhallen.

Ein wesentlicher Unterschied zum Unterschied vom Spielverhalten zwischen Frauen und Männern besteht noch darin, dass Frauen wesentlich vorsichtiger spielen und weniger einsetzen als Männer.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.