pärchen mit besonders weißen zähnen

Wie behalte ich dauerhaft schöne Zähne?

pärchen mit besonders weißen zähnenDer Weg zu dauerhaft schönen Zähnen sollte bereits in jungen Jahren beginnen. Die tägliche Zahnhygiene, inklusive der Benutzung von Zahnseide, hat dabei oberste Priorität. Die Zähne sollten mindestens zwei Mal täglich für jeweils drei Minuten geputzt werden, am besten jedoch nach jeder Mahlzeit.



Außerdem sollte der Zuckerkonsum eingeschränkt werden, da der Zucker den empfindlichen Zahnschmelz angreifen kann. Auch die Säure in bestimmten Lebensmitteln wie Obst und Fruchtsaft kann den Zähnen schaden. Ist dies der Fall, kann eine Zahnzusatzversicherung helfen, die Kosten für Zahnbehandlungen, auch aus ästhetischer Sicht, zu decken. Rotwein, Koffein und Nikotin können sich an der Oberfläche der Zähne festsetzen und Verfärbungen verursachen, daher sollten diese Suchtstoffe möglichst vermieden werden. Auch die Einnahme von Antibiotika kann für Verfärbungen verantwortlich sein. Leichte Verfärbungen können auch genetisch bedingt sein. Sollten die Zähne sich bereits verfärben, kann versucht werden, mit Backpulver die Zähne weißer zu bekommen.

Eine finanziell etwas teurere Möglichkeit stellt das Bleaching der Zähne dar, womit die Zähne einige Nuancen weißer werden können. Dies hilft jedoch nicht, sollten an den Frontzähnen bereits Kunststofffüllungen eingesetzt worden sein und kann außerdem ebenfalls den Zahnschmelz und das Zahnfleisch angreifen. Zahnfehlstellungen können mittels kieferorthopädischer Methoden wie Zahnspangen leicht behoben werden, auch hier kann eine gut ausgewählte Zahnzusatzversicherung für Erwachsene einen Teil der Kosten übernehmen – dafür sollte man natürlich vorher alle wichtigen Zahnzusatzversicherungen vergleichen. Zum Weißen der Zähne können auch diverse Zahnpasten, Strips oder Stifte von Nutzen sein, die in der Drogerie gekauft werden können. Bei Zahnpasta sollte darauf geachtet werden, dass diese Fluorid enthält, da dies den Zahnschmelz schützt und somit Karies vorbeugen kann.

Bild: © Darren Baker – Fotolia.com





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.