Burn-Out | © panthermedia.net / alphaspirit

Auf der Suche nach einer Strategie gegen Burn-out | Vitalpilze als neue Lösung?!

Die Diskussion um das Burn-out Syndrom zeigt verschiedene Kontroversen. Für ein Lager ist dieses Phänomen erst durch die wachsenden Anforderungen unserer Zeit entstanden. Andere wiederum sehen es als eine gesellschaftsfähigere Bezeichnung für eine Depression. Wie auch immer man es benennen mag – die Betroffenen leiden darunter und suchen nach langfristigen Lösungen. Hierzu bietet eine Therapieform, die aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) stammt, einen modernen Ansatz. In der TCM werden Vitalpilze unter anderem auch zur Kräftigung und Balancierung von Körper und Geist angewandt.



Pilze bei Burn-out einzusetzen mag bei vielen Menschen zunächst unterschiedlichste Assoziationen wecken. Eines muss daher ganz klar gesagt werden: Die Vitalpilze oder Heilpilze beheben hier nicht die Ursache des Problems. Doch sie bieten einen anderen entscheidenden Vorteil – sie verschaffen Zeit. Die Herausforderungen die ein Burn-out Syndrom mit sich bringt, lassen sich kaum von heute auf morgen lösen. Hier gilt es eine wohl überlegte Langzeit-Strategie zu entwickeln. Am besten mit professioneller Beratung durch einen erfahrenen Psychologen oder Coach.

Ein wesentliches Symptom des Burn-out sind Erschöpfungszustände. Neben dem Antrieb fehlt den Betroffenen Kraft und Mut. Sie fühlen sich oft schwach, müde und matt. Das führt über gewisse Zeit zur Verstärkung des Problems, in manchen Fällen bis zum kompletten Zusammenbruch. Durch die mangelnde Energie fehlt der Antrieb sich mit der Lösung der Problematik auseinanderzusetzen. Ein frühzeitiges Entgegensteuern wird so verhindert. Hier spielen die Vitalpilze ihre entscheidende Stärke aus.

Vitalpilze stärken beides – Körper und Geist. Sie wirken tonisierend, steigern Kraft und fördern zugleich einen erholsamen Nachtschlaf. Besonders die Pilze Reishi und Cordyceps werden hier vorwiegend eingesetzt. Letzterer hat noch eine sehr interessante Eigenschaft: er wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin zur Potenzsteigerung eingesetzt. Im Bereich der Psyche werden Heilpilze zur Förderung der Resilienz genutzt. Sie stehen für mentale Stabilität, Widerstandsfähigkeit und emotionale Ausgeglichenheit. So soll die Kraft gefunden werden, neue Wege zu gehen.

Da bei jedem Betroffenen die Symptome etwas anders gewichtet sind, empfiehlt es sich vor der Anwendung der fachlichen Rat einzuholen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.